Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. >  ökonomische alternativen. > alternative weltwirtschaftsordnung

alternative weltwirtschaftsordnung

weltwirtschaftsordnung

global governance

de-globalisierung

  
Auf dieser Webseite:
Alternativen zu den Institutionen und Regularien einer kapitalwirtschaftlichen Weltökonomie.
    
Verwandte Themen:
Untersuchungen zur System- und Weltkrise der Kapitalismus.
      
Lesezeichen*
→ Marx, Wallerstein und der Eintritt in die Übergangsperiode (361-364)
→ Der ungesellschaftliche Charakter des kapitalistischen Weltsystems (392-393)
→ Die Wirtschaftsgesellschaft und ihre nationale Konstitution (393-395)
→ Die Wirtschafts- und Übergangsgesellschaft im Weltsystem (398-400)
→ Die Ebene und Praktizität des kapitalistischen Weltsystems (524-526)
→ Gesellschaftliche Emanzipation und kapitalistisches Weltsystem (533-536)
    Anzeige der Publikation: Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert
    * Titel und Fundstellen entsprechender Unterabschnitte der Publikation
      

weltwirtschaftsordnung

Grundzüge einer alternativen Weltwirtschaftsordnung

Attac-AG: Alternative Weltwirtschaftsordnung. Entwurf des Grundsatzpapiers. Frankfurt am Main, 2003-2004. Als IPkW-Onlinetext [ Kollektiv erarbeitetes Positionspapier für die weitere Diskussion über eine Alternative Weltwirtschafts-Ordnung. Darin insbesondere S. 24-26 Abschnitt 3: Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung. System-Kontroverse über öko-soziale Marktwirtschaft, ökologische Wirtschaftsdemokratie oder demokratische Systemalternative ohne Marktwirtschaft ]

Jerry Mander, John Cavenough: Eine andere Welt ist möglich - Alternativen zur wirtschaftlichen Globalisierung. Zwischenbericht des International Forum on Globalization (IFG). Riemann Verlag, München 2002.

Biesecker, Adelheid / Büscher, Martin / Sauer, Thomas / Stratmann-Mertens, Eckhard (Hrsg.): Alternative Weltwirtschaftsordnung. Perspektiven nach Cancun. Hamburg 2004. [ Diskussionsbeiträge zum vorläufigen Attac-Positionspapier: Wege zu einer alternativen Weltwirtschaftsordnung. Unter anderem Kritik neokeynesianischer Orientierungen aus der Sicht einer Deglobalisierung ] 

nach oben

global governance

Institutionen und die Politik kapitalistischer Regulierung

Bello, Walden: Die Marginalisierung des Südens. S. 23-57 in: De-Globalisierung. Widerstand gegen die neue Weltordnung. VSA-Verlag, Hamburg 2005. [ Entwicklung und Charakter des gegenwärtigen Systems der Global Governance ].

Brand, Ulrich u.a.: Global Governance. Alternative zur neoliberalen Globalisierung? Münster 2000.

Chomsky, Noam: Profit over People. Europa Verlag. Hamburg, Wien 2001. [ Neoliberalismus als Ideologie und Praxis der neuen Weltordnung ]

Thomas Fritz / Christoph Scherrer: GATS: Zu wessen Diensten? Öffentliche Aufgaben unter Globalisierungsdruck. AttacBasis Texte 2. VSA Verlag, Hamburg 2002.

Mies, Maria: WTO, Weltbank und IWF als Kristallisationspunkte der Opposition. S. 53-86 in: Globalisierung von unten. Der Kampf gegen die Herrschaft der Konzerne. Rotbuch Verlag, Hamburg 2001. 

Stiglitz, Joseph: Im freien Fall. Vom Versagen der Märkte zur Neuordnung der Weltwirtschaft. Siedler Verlag, München 2010. [ Als Vertreter eines keynesianischen politisch-ökonomischen Ansatzes fragt Stiglitz auch nach Konsequenzen der Finanzkrise und nimmt Stellung zur Funktion des Staates, zum sozialen Zweck der Marktwirtschaft und zu nötigen globalen Strukturreformen ]

nach oben

de-globalisierung

De-Globalisierung und gerechte Welt

Allianz für ein Alternatives Handelsmandat: Alternatives Handelsmandat. In: Sand im Getriebe. Internationaler deutschsprachiger Rundbrief der ATTAC-Bewegung. Sondernummer, Mai 2014. Als SiG-Onlinetext. Kurzfassung Alternatives Handelsmandat - Menschen und Planet zuerst. Als Onlinetext bei Attac. [ Für eine Handelspolitik, die sich nicht an den Interessen von Konzernen ausrichtet, sondern allen Menschen dient und natürliche Lebensgrundlagen schützt ]

Amin, Samir: From Bandung (1955) to 2015: Old and New Challenges for the States, the Nations and the Peoples of Asia, Africa and Latin America. In: International Critical Thought Volume 5, Issue 4, 2015. [ Today, again, states and societies of the global South are the victims of the pattern of imperialist unipolar globalisation of our time. Therefore, the challenge is again to construct a South solidarity against globalisation, creating the conditions for a polycentric world order. This is “reviving the spirit of Bandung.” ] Anzeige der Publikaiton als Onlinetext.

Amin, Samir: Für ein nicht-amerikanisches Jahrhundert. Analysen und Orientierungen für alternative Wege in ein nicht-amerikanisches Jahrhundert als Auftakt eines langen Übergangs zum Sozialismus. VSA-Verlag, Hamburg 2004.

ASEM-Gegengipfels des Asia-Europa People`s Forum - Peking-Erklärung
Die globale Wirtschaftskrise als historische Chance für einen echten Wandel
Als Onlinetext von Sand im Getriebe, Oktober 2008.

Bello, Walden: De-Globalisierung. Widerstand gegen die neue Weltordnung. Hrsg. von Oliver Nachtwey und Peter Strotmann. VSA-Verlag, Hamburg 2005. [ Dekonstruktion der konzerngetriebenen Globalisierung und ihrer globalen Institutionen. Umorientierung von den überwiegend auf Export ausgerichteten Volkswirtschaften zu einer Produktion vorwiegend für den Binnenmarkt und ein pluralistisches System der globalen Wirtschaftssteuerung. Stichworte zum Konzept der De-Globalisierung als IPkW-Onlinetext. Dazu Schuhler, Conrad: Walden Bellos Ende der Globalisierung. Die These vom Niedergang der neoliberalen Globalisierung ist falsch und schädlich. In: Sand im Getriebe - SiG 64, Januar 2008. ]

Bello, Walden: Die Vorzüge der Deglobalisierung. SiG 77 (04.10.2009 ) Als SiG-Onlinetext.

Bello, Walden: Sackgasse der Globalisierung und Vorzüge der Deglobalisierung. 2003/2009. In: SiG Sand im Getriebe 100/2013, S. 16-20. Als Onlinetext.

Bello, Walden: Unsere Antwort auf die Krise des Kapitalismus. Rede auf der RLS-Konferenz Linke Auswege aus der Krise, am 20.-21. März 2009 in Berlin. RLS Standpunkte 4/2009. Als Onlinetext.

Bennholdt-Thomsen u.a.: There is an Alternative: Subsistence and Worldwide Resistance to Corporate Globalization. Victoria-London-New York 2001.

Löwenstein, Felix zu: Food Crash: Wir werden uns ökologisch ernähren oder gar nicht mehr. Pattloch Verlag, 2011.

Massarrat, Mohssen: De-Globalisierung und Nachhaltigkeit. Bausteine einer neuen Weltordnung. VSA-Verlag, Hamburg.

Pradella, Lucia / Marois,Thomas (Ed.): Polarizing Development. Alternatives to Neoliberalism and the Crisis. Pluto Press – Independent Progressive Publishing, London 2014

Pradella, Lucia: Globalization and the Critique of Political Economy: New Insights from Marx's Writings. Abingdon: Routledge, 2015. Book Review als Onlinetext. [ The London Notebooks reveal that Marx’s awareness and analysis of international affairs further resulted in the distancing of his work from the methodological nationalism and Eurocentrism of his predecessors ] 

Sachs, Jeffrey D.: Das Ende der Armut - Ein ökonomisches Programm für eine gerechtere Welt. Siedler Verlag, München 2005. [ Besprechung in der Wochenzeitung Freitag, am 21.10.2005 ]

Sauer, Thomas: Globaler Keynesianismus versus Deglobalisierung?  Makroökonomische und normative Grundlagen alternativer Weltwirtschaftsordnungen. In: Adelheid Biesecker, Martin Büscher, Thomas Sauer, Eckart Stratmann-Mertens (Hrsg.): Alternative Weltwirtschaftsordnung. Perspektiven nach Cancun. Hamburg 2004.

Sen, Amartya: The Concept of Development, in: Chenery und Srinivasan (Hrsg.), Handbook of Development Economics (1988)

Ziegler, Jean: Das Imperium der Schande. Der Kampf gegen Armut und Unterdrückung. Bertelsmann, München 2005
[ Wie das Gefühl der Schande angesichts von Hunger und Armut auf der Welt umschlagen und zu einer Macht der Veränderung werden kann ]

nach oben