Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. >  gesellschaftliche transformation. > nationale konstitution und demokratie

  
Auf dieser Webseite

Schlussfolgerungen und programmatische Aspekte im Hinblick auf die nationale Konstitution moderner Gesellschaftlichkeit und die demokratische Praxis im Zusammenhang einer assoziativen Sozialität. Die Seiten im Bereich 'Politik gesellschaftlicher Transformation' sind ein ständiges work in progress, das zu einer programmatisch-politischen Konkretisierung hinführen soll.  
 
Verwandte Themen
Der Sozialkapitalismus als moderne, trinodale Formierung des Wirtschaftslebens: Sozialkapitalismus als latenzhaltige Formierung. Konzept des Sozialstaats: Formierung und Krise des Sozialstaats. Widerstand gegen den neoliberalen Abbau des Sozialstaats und Privatisierung des Öffentlichen: Unsozialstaat und Privatisierung. Rolle der sozialwirtschaftlichen Dienste im Reproduktionszusammenhang: Modellierung und Steuerkonzept der Systemtransformation.

    
    Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert
Inhaltsübersicht und Vorwort
Webseite zur Publikation
     Lesezeichen zu den Sachgebieten
Transformationsanalytik und Kernstruktur der Alternative (510-536)
Die Gesellschaften im kapitalistischen Weltzusammenhang (524-432)
 +
 Gesellschaft, Staat und das Nationale von Links gesehen

die nationale konstitution moderner gesellschaftlichkeit

Die nationalstaatliche Konstitution moderner Gesellschaften

Crome, Erhard: Die Linke und ihr Verhältnis zu Nation und Nationalstaat. Die Nation zwischen Europäischer Union und Regionen. Berlin, Dezember 2001, als Onlinetext bei der RLS. [ Ein solches, im geglückteren Fall mit demokratischen Strukturierungen versehenes Gemeinwesen ist schließlich nach innen als Staatswesen organisiert, stellt sich als Nation dar und bringt diese Wesenszüge wirtschaftlich, politisch und kulturell auch im Außenverhältnis zur Geltung. Zu den bedeutendsten Errungenschaften der zivilisierteren Menschheit gehört in dieser Hinsicht das Prinzip der nationalen Souveränität, ganz praktisch auch mit der Budgethoheit in eigener Verantwortung, nach außen verbunden mit dem völkerrechtlichen Anspruch auf Unabhängigkeit, Selbstbestimmtheit und territoriale Integrität, welche auch die Ausübung der Kontrolle über nationale, territoriale Grenzen impliziert. (Das Konzept PRAXIS 2021: 426) ]

Goldscheid, Rudolf (1926): Staat, öffentlicher Haushalt und Gesellschaft. In: Rudolf Hickel (Hg.), Die Finanzkrise des Steuerstaats. Frankfurt am Main, 1976, 253-316. [ "Mit der Struktur des Haushaltes und der anderen öffentlichen Körper, die zusammen das unendlich differenzierte föderative Gebilde des Gemeinwesens ausmachen, entscheidet sich darum das Ganze der gesellschaftlichen Ökonomie" ]  

Mitchell, William / Fazi,  Thomas: Reclaiming the State - A Progressive Vision of Sovereignty for a Post-Neoliberal World. Pluto Press, London 2017. Vorstellung mit Blick ins Buch als Onlinetext bei Pluto Press.

Streeck, Wolfgang (2021): Zwischen Globalismus und Demokratie. Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Suhrkamp, Berlin. [ Ein in eine internationale Friedensordnung eigebetteter Nationalstaat ist das einzige politische Gebilde, das demokratisierbar ist ] Rezension von Franz Schneider als Onlinetext. Rezension als Onlinetext bei Soziopolis. Interview beim DLF als Onlinequelle.  

Streeck, Wolfgang (2021): Keynes: Nationale Eigenständigkeit. In: Ders., Zwischen Globalismus und Demokratie. Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Suhrkamp, Berlin, S. 398-407.

Wendl, Michael: Der Mythos des globalen Kapitalismus und die Aktualität des Nationalen. In: PROKLA 186-2017, S. 105-110. [ Die Wirtschaftsgesellschaft und ihre nationale Konstitution: Der trinodale Reproduktionszusammenhang bildet den faktischen Grundtatbestand und die tragende Zentralebene moderner gesellschaftlicher Praxisformierungen, ob es sich um eine liberale oder eher illiberale Sozialstaatlichkeit oder etwa auch um eine Strukturierung mit staatskapitalistischen Zügen handelt.   (Das Konzept PRAXIS 2021: 425) ]

nach oben

neue politische ökonomie und demokratische praxis

Perspektiven einer politisch-ökonomisch selbstbestimmten Entwicklung

Crouch, Colin (2019): Kapitalismus, Ungleichheit und Demokratie. In: Rapic, Smail (Hrsg.): Jenseits des Kapitalismus. Karl Alber, Freiburg 2019, S. 38-63.

Keynes, John Maynard (1933): Über nationale Selbstgenügsamkeit. In: Harald Mattfieldt, Keynes: Kommentierte Werkauswahl. VSA, Hamburg 1985.

Müller, Horst: Transformationsprozesse der sozial-ökonomischen Praxis und Grundriss einer Systemalternative. Artikel in der Zeitschrift Widerspruch 47/2008. Als IPkW-Onlinetext [ Grundriss der Systemalternative und Expose für das weiter verfolgte Forschungsprogramm Sozialwirtschaft als Systemalternative ]

Polanyi, Karl (1945): Universal Capitalism or Regional Planning? In: The London Quarterly of World Affairs 3:I 1945, S. 1-6. Reprint 2018 Polity Press, Cambridge. Als Onlinetext der  Karl Polanyi Society.  

Scheunemann, Egbert: Ota Siks Modell einer Humanen Wirtschaftsdemokratie auf fünf Seiten. Am 25. März 2008. Als Onlinetext des Autors.

nach oben

staatensysteme und gesellschaftliche emanzipation

Staatensysteme, kapitalistische Weltverhältnisse und gesellschaftliche Emanzipation

Streeck, Wolfgang (2021): Staaten und Staatensysteme: Integration und Differenzierung. In: Ders., Zwischen Globalismus und Demokratie. Politische Ökonomie im ausgehenden Neoliberalismus. Suhrkamp, Berlin, S. 147-233.
[ Keine antikapitalistische Innenpolitik ohne zu ihr passende, sie ermöglichende Außen- und Weltpolitik, ohne ein ihr günstiges Staatensystem; kein Verständnis der Innenpolitik eines Staates ohne Berücksichtigung seiner Einbettung in ein internationales Staatensystem; kein Verständnis der Außenpolitik innerhalb eines Staatensystems ohne Berücksichtigung der Innenpolitik seiner Mitgliedstaaten ]

Amin, Samir (2019): Souveränität im Dienst der Völker. Plädoyer für eine antikapitalistische nationale Entwicklung. Promedia, Wien. [ Volkssouveränität als Alternative zur neoliberalen Globalisierung und die Blockaden für eine soziale Transformation im Zentrum ] 

 

nach oben