Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. >  gesellschaftliche transformation. > sozialstaatswirtschaft als systemalternative

  
Zur Begriffsklärung:

Die nicht nur kritische, sondern transformistische Wissenschaft der politischen Ökonomie sucht  nach der Kernstruktur einer Systemalternative. Das wirtschaftliche Leben weist daneben vielfältige Facetten und Formbildungen auf. Der Begriff Sozioökonomie spricht beides an. Das gesuchte alternative politisch-ökonomische Kernsystem wird hier im Sinne einer Sozialstaatswirtschaft identifiziert. Der Ansatz ist ein ständiges work in progress.
   
Verwandte Themen:
Internationale heterodoxe und plurale Ökonomie: Heterodoxie und plurale Ökonomie. Auf dem Weg zu einem neuen Paradigma: Sozioökonomie als integrales Paradigma. Der moderne Steuer- und Sozialstaat: Formierung und Krise des Sozialstaats. Wirtschaftsbereich der öffentlichen, sozial-ökonomischen und kulturellen Infrastrukturen: Sozialwirtschaftliche Dienste. Beiträge zur allgemeinen Systemdiskussion: Alternativen-, Reform- und Systemdebatte. Politik einer sozialwirtschaftlichen Neuordnung: Politik gesellschaftlicher Transformation.

  
     Informationen zur Publikation
Inhaltsübersicht und Vorwort
Webseite zur Publikation
     Lesezeichen zum Sachgebiet
→ Transformationsanalytik und Kernstruktur der Alternative (510-536)
Konstit
ution und Realisierung einer Sozialstaatswirtschaft (537-545)

 sozioökonomische vorstudien

Gespräch zur Einführung

Jellen, Reinhard: Die Nähe des Sozialismus - hinter Panzerglas. Gespräch mit Horst Müller. In: Widerspruch. Münchner Zeitschrift für Philosophie: Was ist links heute? Heft 61 der Zeitschrift, München 2015, S. 69-76. [ Themenheft mit relevantem Meinungsspektrum und Buchbesprechungen ] Als IPkW-Onlinetext. [ Die annähernd umrissene Alternative könnte als eine auf höherem Niveau wissensbasierte, demokratische Wirtschaftsgesellschaft auf der Grundlage sozioökonomischer Neuordnung und Regulierung beschrieben werden. Es handelt sich so um ein nach vorne offenes „Entwicklungssystem gesellschaftlicher Arbeit, Produktion und Praxis“ ]

nach oben

Auswahl verschiedener Vorstudien

Müller, Horst: Der fiskalische Knotenpunkt einer Transformation des demokratischen Kapitalismus. Expose, Nürnberg 2016. Als IPkW-Onlinetext. [ Expose im Hinblick auf die wirtschaftstheoretischen Grundlagen und den praktischen Ansatz einer "doppelten Fiskalrevolution" ]

Müller, Horst: Der kapitalistische Akkumulations- und Wachstumszwang und seine mögliche Aufhebung. Expose, Nürnberg 2016. Als IPkW-Onlinetext.  [ Expose im Hinblick auf die Frage, ob es einen Wachstumszwang gibt und worauf er beruht ] 

Müller, Horst: Sozialkapitalismus und Systemtransformation. In: Berliner Debatte Initial 23 (2012) Nr. 3, S. 77-93.
[ Zusammenfassung als Zeitschriftenartikel ] Als IPkW-Onlinetext. Als Onlinetext bei bei Linksnet.de.

Müller, Horst: Zur kritischen und utopistischen Wissenschaftskonzeption des Praxisdenkens. S. 79-126 in: Ders. (Hrsg): Von der Systemkritik zur gesellschaftlichen Transformation. BoD-Verlag, Norderstedt 2010. Zur Buchanzeige bei praxisphilosophie.de. [ Philosophisch-wissenschaftliche Grundlegung des Praxiskonzepts und Konsequenzen im Hinblick auf die Methode der politischen Ökonomie heute ]

Müller, Horst: Zur wert- und reproduktionstheoretischen Grundlegung und Transformation zu einer Ökonomie des Gemeinwesens. S. 157-228 in: Ders. (Hrsg.): Von der Systemkritik zur gesellschaftlichen Transformation. BoD-Verlag, Norderstedt 2010. Zur Buchanzeige bei praxisphilosophie.de. [ Wirtschaftsgeschichtliche Entwicklungen bis zur gegenwärtigen Übergangsperiode, Konstitutionselemente der Sozialwirtschaft im Zusammenhang einer demokratischen Wirtschaftsgesellschaft, konkrete Ansatzpunkte für die wirtschaftliche und gesellschaftliche Transformation ] 

Müller, Horst: Transformationsprozesse der sozial-ökonomischen Praxis und Grundriss einer Systemalternative. Als Artikel in der Zeitschrift Widerspruch 47/2008. Als IPkW-Onlinetext [ Grundriss der Systemalternative und zugleich Expose für das weiter verfolgte Forschungsprogramm Sozialwirtschaft als Systemalternative. Dazu eine Zuschrift bzw. ein Kommentar als  IPkW-Onlinetext ]

Müller, Horst: Historische Schranken der Kapitalwirtschaft und die Frage nach der konkreten Alternative: S. 49-56 in: Zeitschrift Sozialismus, Heft 2/2007. VSA-Verlag, Hamburg). Der Artikel als IPkW-Onlinetext.

Müller, Horst: Sozialwirtschaft als Systemalternative. S. 254-289 in: Ders. (Hrsg.): Das PRAXIS-Konzept im Zentrum gesellschaftskritischer Wissenschaft. Norderstedt 2005. Der Artikel als IPkW-Onlinetext. [ Erste ausführlichere Fassung des Konzepts, noch unter dem Titel einer "Sozialwirtschaft" ]

Müller, Horst: Die Staatsquote und Transformationstendenzen in Wirtschaft und Gesellschaft, S. 909-924 in: UTOPIE kreativ Nr. 132, Oktober 2001. Als IPkW-Onlinetext.

nach oben

sozialstaatswirtschaft als systemalternative

Konzept der Sozialstaatswirtschaft

Müller, Horst (2021): Problemexposition und Analytik der Systemtransformation. Hauptabschnitt 9. in: Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert. BoD-Verlag, Norderstedt, S. 434-545.  [ Fragestellung und konkreter Ansatz einer Systemalternative im Sinne einer Sozialstaatswirtschaft ] Publikation OpenAccess bzw. als Onlinetext verfügbar.

nach oben

gesellschaftliche emanzipation und weltsystem

Kapitalistisches Weltsystem und gesellschaftliche Emanzipation

Allianz für ein Alternatives Handelsmandat: Kurzfassung Alternatives Handelsmandat - Menschen und Planet zuerst. Als Onlinetext bei Attac. [ Für eine Handelspolitik, die sich nicht an den Interessen von Konzernen ausrichtet, sondern allen Menschen dient und natürliche Lebensgrundlagen schützt ]

Bello, Walden:Sackgasse der Globalisierung und Vorzüge der Deglobalisierung. 2003/2009. In: SiG Sand im Getriebe 100/2013, S. 16-20. Als Onlinetext verfügbar.

Komolov, Oleg: Deglobalization and the Great Stagnation. In: International Critical Thought. Volume 10, Issue 3 (2020), 424-439. Taylor&Francis Online, 2020. [ Die weltweite BIP-Entwicklung verweist auf eine Krise der Globalisierung. Die Aktivität des Welthandels und der Kapitalströme nimmt ab, protektionistische Tendenzen nehmen zu, Länder stehen sich in Währungskriegen und Sanktionsregimen gegenüber ]

Müller, Horst (2021): Emanzipation der Wirtschaftsgesellschaft im Weltsystem. Abschnitt 10.7 in: Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert. Books on Demand, Norderstedt, S. 574-581. [ Die „selbstbezügliche“ Dimension der Reproduktionsformierung kann  durch die besagte Steuerreform oder „Fiskalrevolution“ initialisiert und entwickelt werden. Die transformative Perspektive stützt sich insgesamt auf den erreichten, hohen Grad der realen Vergesellschaftung des sozialstaatswirtschaftlichen Zusammenhangs und dessen objektiv-reale Wert- und Reproduktionsverhältnisse. Zudem wird der Weg zur Lösung der sonst immer wiederkehrenden Probleme in dem Maße nahegelegt, in dem die Dinge in der Phase des erörterten „Rückschlags der Globalisierung“ in diese Richtung drängen (578) ]

nach oben