Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. >  praxisdenker. > hegel

  
Auf dieser Webseite:
Zitate und Werke von Georg Wilhelm Friedrich Hegel, mit der Intention einer Reaktivierung der Dialektik. Hegel in Nürnberg. Dazu einschlägige Publikationen und Links sowie Diskussionsbeiträge.
     
Verwandte Themen:

Umfangreiche Quellen zu Fragen der Dialektik und Erkenntnistheorie der Praxis: Dialektik und Erkenntnistheorie. Von Hegel inspiriert: Karl Marx. In der Nachbarschaft: Ludwig Feuerbach.

  
     Informationen zur Publikation
Inhaltsübersicht und Vorwort
Webseite zur Publikation
   Lesezeichen zum Sachgebiet

hegel zitiert

Plädoyer für die Dialektik

Worauf ich überhaupt in meinen philosophischen Bemühungen hingearbeitet habe und hinarbeite, ist die wissenschaftliche Erkenntnis der Wahrheit. Sie ist der schwerste Weg... (Hegel Werke 8, Vorrede S. 14)?

Ein Philosophieren ohne System kann nichts Wissenschaftliches sein; außerdem, daß solches Philosophieren für sich mehr eine subjektive Sinnesart ausdrückt, ist es seinem Inhalte nach zufällig. (Hegel Werke 8, § 14, S. 59 f.)

Die wahre Gestalt, in welcher die Wahrheit existiert, kann allein das wissenschaftliche System derselben sein. Daran mitzuarbeiten, daß die Philosophie der Form der Wissenschaft näher komme – dem Ziele, ihren Namen der Liebe zum Wissen ablegen zu können und wirkliches Wissen zu sein –, ist es, was ich mir vorgesetzt ( Vorrede zur Phänomenologie des Geistes, Hegel Werke 3, S. 14).

Alles, was im Himmel und auf Erden geschieht, ewig geschieht, das Leben Gottes und alles, was zeitlich getan wird, strebt nur danach, dass der Geist sich erkenne, sich selbst  gegenständlich mache, sich finde, für sich selber werde, sich mit ihm zusammenschließe. (Hegel Werke 18, S. 41)

Das Dialektische gehörig aufzufassen und zu erkennen ist von der höchsten Wichtigkeit. Es ist dasselbe überhaupt das Prinzip aller Bewegung, alles Lebens und aller Betätigung in der Wirklichkeit. Ebenso ist das Dialektische auch die Seele alles wahrhaft wissenschaftlichen Erkennens (Hegel Werke 8, § 81, S. 173)

Es gibt in der Tat nirgends, weder im Himmel noch auf Erden, weder in der geistigen noch in der natürlichen Welt, ein so abstraktes Entweder-Oder, wie der Verstand solches behauptet. Alles, was irgend ist, das ist ein Konkretes, somit in sich selbst Unterschiedenes und Entgegengesetztes... Was überhaupt die Welt bewegt, das ist der Widerspruch, und es ist lächerlich zu sagen, der Widerspruch lasse sich nicht denken (Hegel Werke 8, § 119, S. 246 f.)

Nur Erscheinung zu sein, dies ist die eigene Natur der unmittelbar gegenständlichen Welt selbst, und indem wir dieselbe als solche wissen, so erkennen wir damit zugleich das Wesen, welches nicht hinter oder jenseits der Erscheinung bleibt, sondern eben dadurch sich als Wesen manifestiert, daß es dieselbe zur bloßen Erscheinung herabsetzt (Hegel Werke 8, § 131, S. 263)

Dieser tiefere Sinn der Wahrheit ist es, um den es sich handelt, wenn z.B. von einem wahren Staat oder von einem wahren Kunstwerk die Rede ist. Diese Gegenstände sind wahr, wenn sie das sind, was sie sein sollen, d.h. wenn ihre Realität ihrem Begriff entspricht (Hegel Werke 8, § 213, S. 369)

Es ist übrigens nicht schwer zu sehen, dass unsere Zeit eine Zeit der Geburt und des Übergangs ist. [...]  Dies allmähliche Zerbröckeln, das die Physiognomie des Ganzen nicht veränderte, wird durch den Anfang unterbrochen, der, ein Blitz, in einem Male das Gebilde der neuen Welt hinstellt (Hegel Werke 3, Vorrede S. 18)

nach oben

hegel als praxisdenker

G.W.F. Hegel als Dialektik- und Praxisdenker

Arndt, Andreas: Karl Marx. Versuch über den Zusammenhang seiner Theorie. 2. Auflage. Akademie-Verlag, Berlin 2012. [ Mit einem Hauptabschnitt zu Marx' Auseinandersetzung mit Hegel und zu Fragen der Dialektik ]

Beyer, Wilhelm Raimund: Der Begriff der Praxis bei Hegel. In: Deutsche Zeitschrift für Philosophie Band 6, Heft (1958).

Bloch, Ernst: Wissenschaft der Logik. In: Ders., Subjekt-Objekt. Erläuterungen zu Hegel. Ernst Bloch Gesamtausgabe Bd. 8. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1977, S. 155-178. [ "Die Umschlagstelle nennt Hegel den Knotenpunkt ... Diese Umschlagslehre ... macht in der 'Algebra der Revolution' einen der wichtigsten Faktoren aus" ]

Bloch, Ernst: Hegel, Praxis, neuer Materialismus. In: Ders., Subjekt-Objekt. Erläuterungen zu Hegel. Ernst Bloch Gesamtausgabe Bd. 8. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1977, S. 419-440.

Bloch, Ernst: Geschichtliche Vermittlung und das Novum bei Hegel. In: Zeitschrift PRAXIS, Nr. 1/2 1971. Zagreb 1971, S. 13-25. Als IPkW-Onlinetext

Kangrga, Milan: Hegel - Metaphysik oder Revolution? In: Zeitschrift PRAXIS, Nr. 1/2 1971. Zagreb 1971, S. 27-38.

Müller, Horst: Von Hegel zu Marx. Das Rationelle an Hegels Dialektik und Gesellschaftsanalyse. In: Hegel-Jahrbuch 1986. Hrsg. von Heinz Kimmerle, Wolfgang Lefevre und Rudolf W. Meyer. Bochum 1987. S. 143-153. Als IPkW-Onlinetext. [ Schließlich kann und muss das Problemfeld nach meiner Auffassung vor dem Hintergrund der in Anlehnung an G. H. Mead entwickelten Geistphilosophie sowie der Konstitutionstheorie des Praxiskonzepts weiter und neu bearbeitet werden - H.M.]

Müller, Horst: Der Geist der Materie, die Dialektik der Praxis und die Revolution. Hegel, Marx, Mead und die Fortentwicklung des Marxismusdenkens im Praxiskonzept.
Beitrag zur Praxis-Diskussion, Heft 2-2020. Nürnberg, im August 2020. Als IPkW-Onlinetext.

Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich: Hegel in der Kritik zwischen Schelling und Marx. Verlag Peter Lang, Frankfurt am Main 2014. [ Mit einem einführenden Vortrag 'Philosophie im Primat der Praxis'. Im Schlussteil 'Eine Antwort an Louis Althusser' und 'Aufhebung – Gedanken zu einer Grundkategorie dialektischer Philosophie' ]

nach oben

hegel publikationen

Auswahl aus dem Werk

Hegel, Georg Wilhelm Friedrich: Werke in zwanzig Bänden. Theorie Werkausgabe. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1969. [ Es wird bereits bei der Besprechung von Marx und in allem Folgenden vor allem darauf ankommen, die von Hegel ausgelöste Inspiration der Dialektik immer wieder in inhaltlichen Zusammenhängen zur Geltung zu bringen und am Ende als praxisontologischen Konstitutionsaspekt und weiter anhängige Grundfrage zu begreifen. (Das Konzept PRAXIS 2021: 76) ]

Hegel, G.W.F. (1807): Phänomenologie des Geistes. Theorie Werkausgabe Bd. 3.

Hegel, G.W.F. (1812/1816): Wissenschaft der Logik I. Erster Teil. Die objektive Logik. Die Lehre vom Sein. Theorie Werkausgabe Bd. 5.

Hegel, G.W.F. (1812/1816): Wissenschaft der Logik II. Erster Teil. Die objektive Logik. Die Lehre vom Wesen. Zweiter Teil. Die subjektive Logik oder die Lehre vom Begriff. Theorie Werkausgabe Bd. 6.

Hegel, G.W.F. (1821): Grundlinien der Philosophie des Rechts oder Naturrecht und Staatswissenschaft im Grundrisse. Theorie Werkausgabe Bd. 7.

Hegel, G.W.F. (1830): Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse. Erster Teil. Die Wissenschaft der Logik. Mit den mündlichen Zusätzen. [ Kleine Logik ] Theorie Werkausgabe Bd. 8.

Hegel, G.W.F. (1830): Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften im Grundrisse. Dritter Teil. Die Philosophie des Geistes. Theorie Werkausgabe Bd. 10.

Hegel, G.W.F. (1830): Die Philosophie der Geschichte. Vorlesungsmitschrift Heimann. Hrsg. v. Klaus Vieweg, München 2005.[ Neuer Blick auf Hegel. Besprechung in der SZ/Literatur am 26.08.2005 ]

nach oben

Beiträge zur Idee und zum Werk

Beyer, Wilhelm Rainmund (1967): Eine Bibliographie. Im Anhang: Auf der Suche nach Hegels Weltbegriff. 3. erweiterte Auflage. Europaverlag, Wien München Zürich 1982.

Feuerbach, Ludwig (1839): Zur Kritik der Hegelschen Philosophie. S. 7-53 in Ludwig Feuerbach Werke Bd. 3. Suhrkamp Verlag, Frankfurt a.M. 1975.

Schmidt am Busch, Hans Christoph: Hegels Begriff der Arbeit. Akademie-Verlag, Berlin2002. Buchbesprechung von Hans-Christoph Schmidt am Busch.

Reichelt, Helmut (Hrsg.): Hegels Grundlinien der Philosophie des Rechts. Mit einer Einleitung von Helmut Reichelt und Texten zur Interpretation von Eduard Gans, Karl Marx, Arnold Ruge, H.F.W. Hinrichs, C.L. Michelet, Rudolf Haym, Karl Rosenkranz, Karl Larenz, Ferdinand Tönnies, Max Wundt. Ullstein Buch Nr. 2929, Frankfurt/M Berlin Wien 1972.

Vieweg, Klaus: Hegel. Der Philosoph der Freiheit. Biographie. C.H. Beck, München 2020. [ Besprechung in Z - Zeitschrift Marxistische Erneuerung Nr. 124, Dezember 2020, S. 146-148: Eine Parteinahme für Hegels Philosophie, für Vernunft und Freiheit. Aber Kritik an Hegels Idealismus, das Verhältnis von Materialismus und Idealismus kommt nicht zur Sprache ]

nach oben

hegel quellen

Quellen zu Hegel

Internationale Hegel-Gesellschaft
Von Wilhelm Raimund Bayer 1953 in Nürnberg gegründete Hegelgesellschaft. Periodicum: Hegel-Jahrbuch im Akademie-Verlag. Veranstaltung: Alle zwei Jahre internationaler Kongress.
http://hegel-gesellschaft.org/

Hegel.Net
http://www.hegel-system.de/de/d0.htm

Hegel-Institut Berlin e.V.
http://www.hegel-institut.de

nach oben  

hegel zur diskussion

 Hegel im Kontext des Marxismus und des Praxiskonzepts

Ahlreip, Heinz: Hegel und die französische Revolution: Die Dialektik der absoluten Freiheit in der Phanomenologie des Geistes. Grin Verlag 2017.

Ahlreip, Heinz: Gegen die Glorifizierung Hegels in der bürgerlichen Presse anlässlich seines 250. Geburtstages am 27. August 2020. Am 04. September 2020. Als IPkW-Onlinetext.

Arndt, Andreas: Was ist Dialektik? Anmerkungen zu Kant, Hegel und Marx. In: Das Argument (50) 2008, Heft 1, S. 37-48.

Arndt, Andreas: Geschichte und Freiheitsbewusstsein. Zur Dialektik der Freiheit bei Hegel und Marx. Eule der Minerva, Berlin 2015. Darin Kapitel 10: Marx und die Hegelsche Dialektik, S. 124-133, sowie Kapitel 11 zu Hegels absoluter Idee, S. 134-147. [ Das Band zwischen Hegel und Marx ist nicht die Dialektik. Versuche eine materialistische Dialektik als eine Alternative zu Hegel zu konzipieren, sind gescheitert. Marx schreibt Hegels Konzept der Freiheitsgeschichte fort, wobei er, mit Hegel, die Verwirklichung der individuellen Freiheit als Bedingung der Freiheit Aller in den Mittelpunkt stellt ] 

Arndt, Andreas / Losurdo, Domenico: Warum Heute Noch Hegel? Über den Charakter, die historische Rezeption und Wirkung, und die gegenwärtige Bedeutung der Hegelschen Philosophie. Interview der türkische Philosophiezeitschrift „Baykuş: Felsefe Yazıları Dergisi”. Als Onlinetext bei academia.edu verfügbar.

Bloch, Ernst: Hegel, Praxis, Neuer Materalismus. In: Ders., Subjekt-Objekt. Erläuterungen zu Hegel. Ernst Bloch Gesamtausgabe 8, S. 419-441. [ "Erst die Erkenntnis der Materie, worin Leben und menschliche Zielsetzungen nichts Auswärtiges sind, sondern eigenste Funktionen, weiter qualifizierte Daseinsweisen, wird der realen Dialektik gerecht" (441) ]  [ Die Zukunft könnte zeigen, dass Hegels Expeditionen in die Welt des Geistigen noch Wesentliches zu sagen haben, wo heutige experimentelle oder auch technologieorientierte Hirn- und Kognitionsforschung auf Grenzen stößt und in die Irre geht, wo moderne Sozialtheoretiker den Zusammenhang von Sprache, Denken und gesellschaftlicher Wirklichkeit zu ergründen suchen, wo der Philosoph und Naturwissenschaftler beginnt, über rätselhafte Erscheinungen in der Quantenphysik nachzudenken (Bloch 1977d: 322 ff.; Nagel 2019), die Intelligenz und Kommunikation in der Pflanzenwelt und in Tiergesellschaften zu erforschen ...   (Das Konzept PRAXIS 2021: 120) ]

Marco de Angelis: Sinn, Methode und philosophischer Hauptinhalt der Aktualisierungvon Hegels System der Philosophie. Als Onlinetext des Hegel-Institut Berlin e.V.

Colletti, Lucio: Hegel und der Marxismus. Ullstein Verlag Frankfurt am Main/Berlin/Wien 1976. Ullstein Buch Nr. 3171.

Bürger, Peter: Römische Verhältnisse. Zur Aktualität von Hegels Philosophie der Geschichte. Deutschlandradio, Reihe Essay und Diskurs, am 03.03.2013. Onlinetext beim Deutschlandfunk.

Heyer, Andreas (Hg.): Wolfgang Harich. An der ideologischen Front. Hegel zwischen Feuerbach und Marx. Tectum-Verlag, Marburg 2013. [ Besprechung als Onlinetext bei Neues Deutschland am 07.12.2013 ]

Holz, Hans Heinz: Philosophische Bewältigung der Wirklichkeit. Zum 175. Todestag von Wilhelm Friedrich Hegel. Als Onlinetext bei www.kominform.at

Horstmann, Rolf-Peter: Seminar: Dialektik in der Philosophie Hegels. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1978 (stw 234).

Jellen, Reinhard: Hegels Phänomenologie des Geistes und der Marxismus. In: Zeitschrift TOPOS 30, 2008. Als Onlinetext bei TOPOS.

Kangrga, Milan: Hegel-Metaphysik oder Revolution? In: Zeitschrift PRAXIS, Nr. 1/2 1971. Zagreb 1971, S. 27-38. 

Kojeve, Alexandre: Hegel. Eine Vergegenwärtigung seines Denkens. Kommentar zur Phänomenologie des Geistes. Hrsg. v. Iring Fetscher. Anhang: Hegel, Marx und das Christentum. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1975 (stw 97). [ Kojeve 1948 in einem Brief: "Ich hielt einen Kurs über philosophische Anthropologie, in dem ich mich der Texte Hegels bediente, wobe ich nur jenes sagte, was ich als Wahrheit betrachte und alles wegließ, was ich bei Hegel für einen Irrtum halte." ]

Kimmerle, Heinz (Hrsg.): Modelle der materialistischen Dialektik. Beiträge der Bochumer Dialektik-Arbeitsgemeinschaft. Den Haag 1978. Onlinetext bei trend.infopartisan.

Lenin, W.I.: Konspekt zu Hegels Wissenschaft der Logik. In: Lenin Werke Bd. 38, S. 77-229

Levine, Norman: Divergent Paths. Hegel in Marxism and Engelsism. Lexington Books, 2006. [ First in a series of three volumes that explores the historiography of the relationship between Hegel and Marxand the genesis of the theories of Marxism and Engelsism from the late 19th century to the present day]

Losurdo, Domenico: Über Staat und Demokratie, Kommunismus und Geschichte. In: Z. Zeitschrift Marxistische Erneuerung, 18. Jhrg., Heft 70, Juni 2007. Als Onlinetext.

Lukacs, Georg: Der junge Hegel: Über die Beziehung von Dialektik und Ökonomie. 2 Bd. im Suhrkamp Verlag, Franfurt am Main 1973. [ Dazu Andreas Arndt anlässlich einer Tagung der Internationalen Georg-Lukacs-Gesellschaft : Arbeit und Entäußerung. Anmerkungen zu Lukacs 'Der junge Hegel' ]

Marx, Karl: Kritik der Hegelschen Dialektik und Philosophie überhaupt. In: Ders., Ökonomisch-philosophische Manuskripte aus dem Jahre 1844. MEW Bd. 40, S. 568-588.  Als Onlinetext der mlwerke.

Marx, Karl: Konspekt zu Georg Wilhelm Friedrich Hegels Phänomenologie des Geistes, Kapitel 'Das absolute Wissen'. In: Ders., Ökonomisch-philosophische Manuskripte. Meiner Verlag, 2005, S. 151-158. [ MEGA I/2, S. 439-444; MEGA IV/2. S. 493-500 ]

Negt, Oskar (Hg.): Aktualität und Folgen der Philosophie Hegels. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1970 (es 441).

Okochi Taiju: Objektivität der Welt und Intersubjektivität der Verständigung. Habermas' neuere Auseinandersetzung mit Hegel. S. 33-41 in: Hitotsubashi Journal of Social Studies 38 (2006).  

Ostritsch, Sebastian: Der Weltphilosoph. Propyläen Verlag, Berlin 2020. [ Über Leben und Werk in der Absicht, dem interessierten Leser einen Zugang zu verschaffen ]

Quante, Michael: Hegels Begriff der Handlung. frommann-holzboog (Spekulation und Erfahrung II, 32), Stuttgart-Bad Cannstatt 1993.

Quante, Michael: Die Wirklichkeit des Geistes. Studien zu Hegel. Suhrkamp Verlag, Berlin 2011.

Ritsert, Jürgen: Dialektische Argumentationsfiguren in Philosophie und Soziologie. Hegels Logikund die Sozialwissenschaften, Verlag Monsenstein und Vannerdat, Münster 2008.

Rockmore, Tom (2019): Hegel and Chinese Marxism. In: Jana Rosker, From Hegel to Mao and beyond. Asian studies, vol. 7 (23), issue 1. University Press, Faculty of Arts, Ljubljana. Als Onlinetext bei academia.edu.  [ Marx is a key Hegelian, critical of, but strongly dependent on. Since the Chinese Dream is not Hegelian it is unlikely to be realized in a recognizably Marxian form ] 

Schäfer, Gregor: Der Geist als gegenwärtiger Sprung zum Neuen: Zur Struktur des Hegelschen Geistesbegriffs. Vortrag zum internationalen Symposium ‚Was ist Geist?‘ der Schweizerischen Philosophischen Gesellschaft, Universität Basel 2018. Als Onlinetext verfügbar.

Schiller, Hans-Ernst: Bloch und Hegel. Eine erneute Lektüre von Subjekt-Objekt im 175. Todesjahr Hegels. S. 39-60 In: Bloch-Almanach Nr. 26/2007. talheimer Verlag, Mössingen-Talheim 2007.

Seidel, Helmut: Hegels Kritik der Metaphysik und die Kritik der Hegelschen Metaphysik.

Siemek, Marek J.: Erkenntnis als Praxis. Prolegomena zu einer künftigen Epistemologie. In: Grauer, Michael / Heinemann, Gottfried / Schmied-Kowarzik, Wolfdietrich (Hrsg.): Die Praxis und das Begreifen der Praxis. Kasseler Philosophische Schriften 13, Kassel 1985, S. 63-74.  [ Diese von Marx entdeckte, von den Marxisten aber meistens übersehene Möglichkeit einer philosophischen Epistemologie, die zugleich eine gesellschaftliche Ontologie des Wissens wäre, steht für uns heute noch immer offen ]

Siemek, Marek J.: Von Marx zu Hegel. Zum sozialpolitischen Selbstverständnis der Moderne. Königshausen & Neumann, Würzburg 2002. [ Sammlung von Aufsätzen zum Themenkreis ]

Sorg, Richard: Das Dialektische in Hegels Wissenschaft der Logik. Kommentierende Bemerkungen zum Schlusskapitel: "Die absolute Idee", in: Aufhebung. Zeitschrift für dialektische Philosophie 8, 2016, S. 11-42

Theunissen, Michael: Krise der Macht. Thesen zur Theorie des dialektischen Widerspruchs, in: Hegel-Jahrbuch 1975, S. 318-329

Theunissen, Michael: Sein und Schein. Die kritische Funktion der Hegelschen Logik. Frankfurt am Main 1978

Thom, Martina: Ein Vergleich der Hegel-Kritik von Feuerbach und von Marx (1843).

Treptow Elmar: Theorie und Praxis bei Hegel und den Junghegelianern. Habilitationsschrift, München 1971. Zum Download bei der LMU. [ Theorie und Praxis im Denken Hegels und der Junghegelianer, darunter auch Feuerbach und Marx ]

Vieweg, Klaus: Die Revolution der Freiheit: 250 Jahre Hegel. In: Blättter für deutsche und internationale Politik. August 2020. Als Onlinetext der Blätter.

Wolf, Dieter: Andreas Arndts Deutung des Verhältnisses von Marx zu Hegel. Wie der Hegelianer Arndt Marx und Hegel so versteht, dass von Marx’ Kritik anHegel nichts mehr übrigbleibt. Als Onlinetext des Autors.

Wolf, Dieter: Hegels idealistische Dialektik „vom Kopf auf die Füße stellen“ oder „umstülpen“. In: Beiträge zur Marx-Engels-Forschung. Neue Folge 2018/19. Argument Verlag Hamburg 2019, S. 21-71. Als Onlinetext des Autors.

nach oben

hegel in nürnberg

Der Weltgeist Hegel in Nürnberg und Franken

Glaser, Hermann: Georg Wilhelm Friedrich Hegel - Weltgeist in Franken. Schrenk Verlag, Gunzenhausen 2008. [ Bd. 7 in der Reihe: Auf den Spuren der Dichter und Denker durch Franken, im Schrenk-Verlag. Illustriertes Lesebuch zur Lebensgeschichte Hegels mit besonderem Augenmerk für die Nürnberger Zeit des Philosophen 1808-1816, auch mit Blick auf das philosophische Werk ]

Liedtke Max: Georg Wilhelm Friedrich Hegel. Schulrat in Nürnberg 1813-1816. Stadt Nürnberg, Bürgermeister Geschäftsbereich Schule (Hg.), Heft (52 S.), 2009.

Müller, Horst
: Hegel, Marx und die Dialektik heute: Schlüssel zum Begreifen der Praxis. Vortrag am 4. Dezember 2008. [ Erläuterung der praxistheoretischen Konzeption der Dialektik. Eine Veranstaltung im Rahmen des Programms zum Hegel-Jubiläum 'Hegel kommt! Die Nürnberger Jahre des Philosophen 1808 bis 1816'.

Verschiedene Autoren: Ein Weltgeist in Franken. Hegel Passagen aus den Nürnberger Nachrichten. NN 2004/09. Als IPkW-Onlinetext.

Zeilinger, Doris: Hegel und Nürnberg. Zum 250. Geburtstag G. W. F. Hegels. Nürnberg, am 27. August 2020. Als IPkW-Onlinetext.

nach oben