Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. >  gesellschaftliche transformation. > kommunalverfassung, urbane praxis und kultur

  
Auf dieser Webseite

Verweisungen und aus dem Fundus der Webseite ausgewählte Beiträge hinsichtlich der Kommunalverfassung und urbanen Praxeologie, insbesondere der Rolle der sozial-infrastrukturellen Grundlagen und der Bodenordnung, des waren- und kapitalwirtschaftlichen Konsums und  zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation sowie bezüglich der Auseinandersetzungen um Alternativen und die Zukunft urbaner Gesellschaftlichkeit: Hier ist alles ein work in progress!
 
Verwandte Themen
Entwicklung des Sozialstaats europäischer Prägung: Formierung und Krise des Sozialstaats. Gesellschaftliche Organisation und demokratisches Leben auf kommunaler Ebene: Kommunalverfassung und Partizipation. Alltagsleben, Urbanität und Zivilgesellschaft sowie Nachhaltigkeit in der Stadtentwicklung: Perspektiven der urbanen PraxisAlternativen des Alltagslebens, der Medien und Kultur sowie des Lebensstils: Kritik des Alltagslebens.

    
  Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert
  
Konstitutionstheorie der Praxis / Die Übergangsepoche / Die latente Systemalternative
Webseite mit Downloads zur Publikation
     Lesezeichen zu den Sachgebieten
Vom Sozialkapitalismus zu einer assoziativen Sozialität (546-549)
Kommunalverfassung, urbane Praxis und Kultur (570-574)
Zum praxiszentrierten Ansatz in der stadtsoziologischen Forschung  [1996]
  

institutionalität und ökonomik des kommunalen

Die Ebene der kommunal verfassten urbanen Praxis

Butterwegge, Christoph: Krise und Zukunft des Sozialstaats. VS Verlag für Sozialwissenschaften. 3. Auflage, Wiesbaden 2006. [ Mit umfangreicher Literaturauswahl über Grundlagen, Teilbereiche und Perspektiven des Wohlfahrts- bzw. Sozialstaats ]

Cibrario, Daria (2022): Remunicipalisation: breaking through as public policy. Public Services International (PSI), am 31.10.2022. Als Onlinetext des Portals

Goldscheid, Rudolf (1926): Staat, öffentlicher Haushalt und Gesellschaft. In: Rudolf Hickel (Hg.), Die Finanzkrise des Steuerstaats. Frankfurt am Main, 1976, 253-316. [ "Mit der Struktur des Haushaltes und der anderen öffentlichen Körper, die zusammen das unendlich differenzierte föderative Gebilde des Gemeinwesens ausmachen, entscheidet sich darum das Ganze der gesellschaftlichen Ökonomie" ]  

Hentschel, Armin / Hopfenmüller, Julian: Der lokale Staat. Vier Perioden der Soziogenese deutscher Städte. Metropolis Verlag, Dez. 2016. [ Sozialgeschichte der Städte als administrative Einheiten und Raum sozialer und politischer Positionskämpfe ]  Buchvorstellung des Verlags. Buchtipp im MieterMagazin als IPkW-Onlinetext

Müller, Horst: Die Besteuerung des Kapitals und die sozial-ökonomischen Infrastrukturen als Schlüssel einer Politik des Sozialen und gesellschaftlicher Emanzipation. In: Zeitschrift Widersprüche Nr. 150 (2018), S. 53-70. Buchanzeige der Zeitschrift als Onlinetext.  Abstract als IPkW-Onlinetext 

Saunders, Peter: Soziologie der Stadt. Campus-Verlag, Frankfurt/New York 1987. [ Infolge des theoriegeschichtlichen Horizonts und des Niveaus des Problembewusstseins immer noch ein fruchtbarer Anknüpfungspunkt ]  

Wollmann, Helmut: Wird der deutsche Typus kommunaler Selbstverwaltung den Druck von EU-Liberalisierung, New Public Management und Finanzkrise überleben? S. 359 ff. in: Walter Siebel (Hg.), Die europäische Stadt. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2004 (es 2323).

nach oben

kommunalverfassung und urbane praxeologie

Kommunale Selbstverwaltung und demokratische Partizipation

Stadt Nürnberg: Was kostet Nürnberg? [ Beispielhafte Broschüre, die das kommunale Leistungsgeschehen auf verschiedenen Feldern und die zugehörigen Kosten in einer leicht verständlichen Form mit Kennzahlen und Erläuterungen zusammenfasst ] Als Onlinetext der Stadt Nürnberg. 

Müller, Horst: Zum praxiszentrierten Ansatz in der stadtsoziologischen Forschung. Arbeitspapier aus der Grundlagendiskussion der Sektion Stadtsoziologie der DGS in den 90er-Jahren. Als IPkW-Onlinetext. [ Dazu müssten die Kommunen als Basiseinheiten gesellschaftlicher Praxis verfassungsmäßig bestätigt, juridisch und fiskalisch ermächtigt und entsprechende sozialstaatswirtschaftliche Dienste auf kommunaler und regionaler Ebene instituiert werden (Das Konzept PRAXIS 2021: 573) ]

Stadt Nürnberg: Stadtwegweiser Sozial-Atlas [ Registratur der Träger, Einrichtungen und Angebote des sozialen, kulturellen und öffentlichen Lebens eines urbanen Großraums. Horst Müller (Red.) bis zur 10. Auflage 2006/07 (10.000 Dokumente - 890 S.) ] Gesamtstrukturbild des Sozial-Atlas als IPkW-Onlinetext   

Novy, Andreas / Leubolt, Bernhard: Das Partizipative Budget in Porto Alegre: die Dialektik von staatlichen und nicht-staatlichen Formen sozialer Innovation. SRE - Discussion Papers / Department of Urban and Regional Development, Nr. 2004/03. Institut für Wirtschaftsgeographie, Abt. Stadt- und Regionalentwicklung Wien, Wirtschaftsuniversität, 2004. Volltext Download. [ Der Staat bleibt nämlich weiterhin der Knotenpunkt politischer Macht und Ansatzpunkt von Veränderungen, die über den Kapitalismus hinausgehen. Die Einbindung der Bevölkerung eröffnet Raum für das Experimentieren mit neuen Formen der Selbstverwaltung, die das Bürokratiemodell zu überwinden und einen offenen und öffentlichen Staat zu schaffen helfen ]  

Sennett, Richard: Die offene Stadt als demokratische Revolution. Richard Sennett in der Debatte mit Francesca Bria und Andrej Holm. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, Nr. 12/2018. Als Onlinetext der Blätter.

nach oben

Reproduktion und Aneignung der sozial-infrastrukturellen Dienste

Coughlan, Johannes: Sozio-technische Existenzbedingungen der Stadt. Rezension zu Michael Flinter, Julia Lossau und Anna-Lisa Müller (Hg.): Infrastrukturen der Stadt. Springer VS, Wiesbaden 2016. In:  suburban. Zeitschrift für kritische Stadtforschung. Band 6, Heft 2/3 2018, Seiten 259-264. Als Onlinetext verfügbar. 

Fachbereich Finanzwissenschaft und Infrastrukturpolitik: Commons Reloaded. Potentials and Challenges in Urban and Regional Development. In: Der öffentliche Sektor - Special issue 1/2017. 

Foundational Economy Collective: Foundational Economy. The infrastructure of everyday life. Manchester University Press, 2018. Hinweise als Onlinetext des Verlags. 

Julie Froud / Michael Moran / Sukhdev Johal / Angelo Salento / Karel Williams: Die Ökonomie des Alltagslebens. Für eine neue Infrastrukturpolitik. Mit einem Vorwort von Wolfgang Streeck. Suhrkamp, Berlin 2019. Leseprobe mit Einblick ins Vorwort als Onlinetext des Verlags.

Foundational Economy Collective. Was kommt nach der Pandemie? Ein 10-Punkte Programm für eine Erneuerung der Fundamente. Als Onlinetext des Kollektivs.

Wingert, Lutz: Kollektivgüter jenseits des Kapitalismus? In: Smail Rapic (Hrsg.), Jenseits des Kapitalismus. Karl Alber, Freiburg 2019. [ Es handelt sich, im Unterschied zu der von Marx analysierten Formbildung der industrie- oder "kapitalwirtschaftlichen Ware", im Grunde um die wesentlich verschiedene ökonomische Form "sozialwirtschaftlicher Dienste",  Deren Rolle im Wertehaushalt der modernen Wirtschaftsgesellschaft weist eine entscheidende Sprengkraft auf - H.M. ]

Müller, Horst: Die Kapitalwirtschaft, der verschuldete Steuer- und Sozialstaat und die Systemalternative
im Schoß der modernen Infrastrukturgesellschaft
. In Anknüpfung an Ideen einer Fundamentalökonomie
und neosozialistischen Politik. Beitrag zur PRAXIS-Diskussion Heft 1/2020. Nürnberg. April 2020.
Als IPkW-Onlinetext.
 

Plank, Leonhard: Foundational Economy: Die Infrastruktur des alltäglichen Lebens. In: Dérive - Zeitschrift für Stadtforschung 73/2018, S. 42-44.  

Streeck, Wolfgang: Der alltägliche Kommunismus. Eine neue Ökonomie für eine neue Linke. In: Blätter für deutsche und internationale Politik Nr. 6/2019, S. 93-105. [ Erinnerung an einen alltäglichen Kommunismus, der unserem alltäglichen Kapitalismus unterliegt und ihn faktisch überhaupt erst ermöglicht ]

Strohschneider, Tom: Kleine, große Wiederaneignung. Über linke Wirtschaftspolitik, Fundamentalökonomie und kommunalen Sozialismus. Als Onlinetext der Zeitschrift OXI Nr. 3/2020. 

Vontobel, Werner: Die räumliche Dimension der Arbeit. Als Onlinetext bei Makroskop, am 21.01.2020. [ Inwiefern die lokale Nachfrage ein Motor der bezahlten und der unbezahlten Arbeit ist ] Als Onlinetext bei Makroskop. https://makroskop.eu/2020/01/die-raeumliche-dimension-der-arbeit/ 

Der urbane Raum als Ort waren- und kapitalwirtschafltichen Konsums

Brand, Ulrich: Imperiale versus solidarische Lebensweise. Emanzipation und Regression bei der Gestaltung solidarischer (Natur-)Verhältnisse. In: Der Zukunft auf der Spur. Jahrbuch 2017 der Ernst-Bloch-Assoziation. Antogo, Nürnberg 2018. Als Onlinetext bei academia.edu

Pasolini, Pier Paolo: Freibeuterschriften. Aufsätze und Polemiken über die Zerstörung der Kultur des Einzelnden durch die Konsumgesellschaft. Wagenbach, Berlin 1975.  [ Mit einer Biographie Der Schriftsteller Pasolini  ]

nach oben

Perspektiven zivilgesellschaftlicher Selbstorganisation

Hensel, Horst: In guter Gesellschaft. Über zivilgesellschaftliches Verhalten in der Demokratie. Universitätsverlag Brockmeyer, Bochum 2008.

Hirschfeld, Uwe/ Rügemer, Werner (Hrsg.): Utopie und Zivilgesellschaft. Rekonstruktionen, Thesen und Informationen zu Antonio Gramsci. Edition Sonntag, Elefantenpress, Berlin 1990.

Klein, Dieter (2022): Regulation in einer solidarischen Gesellschaft. Wie eine sozial-ökologische Transformation funktionieren könnte. VSA Verlag, Hamburg. [ Gesellschaftliche Planung und Lenkung, ein eingehegter Marktmechanismus und das Handeln zivilgesellschaftlicher Akteure als Hauptkomponenten künftiger Regulation ] Als Onlinetext der RLS verfügbar. Besprechung hinter der Bezahlschranke als Onlinetext der Blätter für deutsche und internationale Politik 11/2022.

Kracht, Hermann-Josef: Politik mit dem "Dritten Sektor"? Gesellschaft, Markt und Staat im Kontext korporativer, liberaler und zivilgesellschaftlicher Politikansätze. In: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften Bd. 42 (2001), S. 42-81. Als Onlinetext bei der Uni Münster.

nach oben

bodenordnung, wohnen und stadtentwicklung

Bodenordnung und Gemeinwohl

Kusche, Katrin (2020): Weniger bauen, mehr wohnen. Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB), Infobrief im August 2020. Als Onlinetext der Initiative.

Marx, Karl: Über die Nationalisierung des Grund und Bodens. MEW Bd. 18, Dietz Verlag, Berlin 1962, 59-62. Als Onlinetext der ML Werke.

Vogel, Hans-Jochen: Mehr Gerechtigkeit! Herder Verlag, Freiburg 2019. [ Zur Frage des Bodeneigentums, der  Wohnungsfrage und des Gemeinwohls. Rezension in der SZ/Literatur am 18. November 2019 ]

Vontobel, Werner: Marktwirtschaft retten? – Grundbesitz sozialisieren! Makroskop, am 19.12.2019. Als Onlinetext des Portals.

Wohnen und Stadtentwicklung

Doan, Ngoc (2020): Marktversagen und die Rechtfertigung des staatlichen Eingriffs in den Wohnungsmarkt. In: Zeitschrift Der Öffentliche Sektor - The Public Sector, Jahrgang 46, Ausgabe 2 - 2020 , S. 25-33. Als Onlinetext der Zeits

Kusche, Katrin (2020): Weniger bauen, mehr wohnen. Gemeingut in BürgerInnenhand (GiB), Infobrief im August 2020. Als Onlinetext der Initiative.

Messari-Becker Lamia (2021): Über das Recht auf aufs Eigenheim, die Zweiklassengesellschaft beim Wohnraum und lebensrettende Ganzheitlichkeit. [ Interview zur Frage eines nötigen Bauministeriums ] Als Onlinetext  der Süddeutschen Zeitung, am 9. August 2021, S. 11.

Weissmüller, Laura: Plädoyer für eine Reform, die alle Wohnungsprobleme lösen kann. In: SZ/Feuilleton am 02.09.2017, S. 17. [ Luft und Wasser gehören allen, klar. Aber was ist mit dem Boden? ]

nach oben

ringen um die zukunft urbaner gesellschaftlichkeit

Kampf um Alternativen und die Zukunft urbaner Gesellschaftlichkeit

Fischbach, Rainer: Die Zukunft ist die Stadt - doch was ist die Stadt der Zukunft? In: Horst Müller (Hg.), Von der Systemkritik zur gesellschaftlichen Transformation. BoD-Verlag, Norderstedt 2010. Die Publikation ist als Onlinetext verfügbar. 

Guelf, Fernand Mathias: Kreativität in der urbanen Gesellschaft. Henri Lefebvres Projekt einer kulturellen Revolution. In: Horst Müller (Hg.), Von der Systemkritik zur gesellschaftlichen Transformation. BoD-Verlag, Norderstedt 2010.

Holm, Andrej: Das Recht auf die Stadt. In: Blätter für deutsche und internationale Politik Nr. 8/2011, als Onlinetext der Blätter. [ Im Ringen um eine kommune Urbanität jenseits von gated communities, shopping malls und urban spectacles geht es um das Recht der Gesellschaft, über die Zukunft der Stadt zu entscheiden (Das Konzept PRAXIS 2021: 571) ]

Keim, Karl-Dieter (Hrsg.): Arbeit an der Stadt. Plädoyers für eine selbst-produktive Politik der Stadtentwicklung. AJZ-Druck und Verlag, Bielefeld 1989.

Lefebvre, Henri: Auf dem Wege zur permanenten kulturellen Revolution. In: Ders., Das Alltagsleben in der modernen Welt, Abschnitt V, S. 263-276. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 1972.

Lefebvre, Henri (1970): Die Revolution der Städte. Syndicat Verlag, Frankfurt am Main 1976. [ In Lefebvres Situationsanalysen deutete sich ein entscheidender Schritt an, der über gängige politökonomische Repetitorien und Expertisen hinausführt: Marx 'vermochte und wusste nicht zu entdecken, dass die Produktion des städtischen Endzweck, Ziel und Sinn der industriellen Produktion ist', ein Prozess, der 'die Alltäglichkeit installiert, verfestigt, programmiert' (Das Konzept PRAXIS 2021: 164) ]

Sennett, Richard: Der Kampf um die Stadt. In: Blätter für deutsche und internationale Politik, Nr. 12/2018. Als Onlinetext der Blätter. Als Onlinetext der Blätter.