Direkt zum Inhalt
Sie befinden sich hier: Startseite. > entwicklung des praxiskonzepts

entwicklung des praxiskonzepts

übersicht zum sachbereich

  
Auf dieser Webseite:
Übersicht zum Entwicklungsfeld des Praxiskonzepts. Zugehörige Seiten siehe Navigationsmenü.

Verwandte Themen:
Positionen der Praxisphilosophie mit Hinweisen zu Geschichte, Quellen, Foren und Diskussionen: Philosophie der Praxis. Aus der Reihe der Kursangebote: Hauptkurs zum Praxiskonzept. Grundfragen von Philosophie und Marxismus: Marxismus und Philosophie.
  
Aktueller Hinweis:
Publikation zu den Grundlagen des Marxismus- und Praxisdenkens und zur Erforschung einer politisch-ökonomischen oder sozioökonomischen Systemalternative: Das Konzept PRAXIS im 21. Jahrhundert.
  

leitgedanken und inspirationen

Zitate und Quellen

Die Bezeichnung philosophie der Praxis verwendete erstmals der italienische Marxist Antonio Labriola (1843-1904) in seinen Schriften über 'Sozialismus und Philosophie'. Es geht hierbei nicht nur um ein sozialtheoretisches Paradigma unter anderen. Es geht vielmehr ums Ganze, das heißt um Fragen der ontologisch-existenziellen Verfasstheit des menschlichen Seins in der Welt, in allen ihren dimensionen, bis hin zur paradigmatischen Ausformung einer entsprechenden Praxisanalytik oder Praxiswissenschaftlichkeit, welche die gesellschaftliche und geschichtliche Situation und Perspektive im 21. Jahrhundert aufschließen kann. 

Wegen dieser komplexen Zusammenhänge erscheint die zentrale Kategorie Praxis immer noch wie eine Chiffre, und dieser Eindruck kann nicht kurzerhand aufgehoben werden. Denn das mit der Schlüsselkategorie Praxis gestellte Grundproblem kann nur durch eine umfassende Konstitutionstheorie gesellschaftlicher Wirklichkeit erhellt und demgemäß auch als Konzept einer spezifischen Praxiswissenschaft konkretisiert werden.

Müller, Horst: Zur kritischen und utopistischen Wissenschaftskonzeption des Praxisdenkens. In: Horst Müller (Hg): Von der Systemkritik zur gesellschaftlichen Transformation. BoD-Verlag, Norderstedt 2010.

Zitate und Quellen

nach oben